Young Entrepreneurs Excellence Program

Das Young Entrepreneurs Excellence Program (YEEP) ist ein Baden-Württemberg-fokussiertes Förderprogramm, in welchem ausgewählte Talente von der Schule in eine unternehmerische Karriere aktiv begleitet werden.

Das Young Entrepreneurs Excellence Program (YEEP) für Schüler:innen in Baden-Württemberg ist ein wegweisendes, interdisziplinäres Bildungsprogramm. Es verfolgt das Ziel, ausgewählte Talente von der Schule hin zu einer vielversprechenden unternehmerischen Karriere zu begleiten. Das Programm wurde konzipiert, um eine neue Generation von Unternehmer:innen hervorzubringen, die in der Lage ist, die aktuellen Herausforderungen, insbesondere im Hinblick auf den Klimawandel, die Digitalisierung und den demografischen Wandel, als unternehmerische Chancen zu erkennen und aktiv zu gestalten.

Das Programm bietet eine einzigartige Mischung aus Technologie, Management, Innovation und Unternehmertum. Dabei haben die Schüler:innen neben einigen Basis-Pflichtmodulen die Möglichkeit, selbstständig Wahlmodule zu wählen, um das Programm ihren individuellen Zielen und Fähigkeiten anzupassen. Die Ziele des Programms sind vielfältig und umfassen die Förderung der beruflichen Entwicklung, den Zugang zu hochqualifizierten Mentor:innen, die Schaffung von Kontakten zu Führungskräften auf C-Ebene, Unternehmensbesuche, den Aufbau eines lebenslangen beruflichen Netzwerks, die Möglichkeit zur Anerkennung von Leistungen in Form von ECTS-Credits sowie die Förderung einer interdisziplinären Ausbildung.

Das Programm legt großen Wert auf praxisorientiertes Lernen und bietet den Schüler:innen die Gelegenheit, reale Projekte eigenständig parallel zur Schule durchzuführen. Pro Jahr sollen etwa 30 Talente aus ganz Baden-Württemberg in das Förderprogramm aufgenommen werden. YEEP soll in der Oberstufe beginnen und die Talente durchgängig bis ins Studium oder in die unternehmerische Karriere begleiten.

Zusätzlich zur individuellen Förderung von Schüler:innen strebt YEEP auch eine Stärkung der unternehmerischen Bildung in Schulen insgesamt an. Das Exzellenzformat baut auf anderen Programmen im Ökosystem auf und vertieft die bereits gesammelten Kenntnisse und Fähigkeiten der Schüler:innen. So ist das Programm beispielsweise auf die bereits geförderten Angebote der Entrepreneurship Talent Academy der Stiftung der deutschen Wirtschaft nicht nur inhaltlich, sondern auch konzeptionell abgestimmt. Dabei integriert sich YEEP in die bestehende Angebotslandschaft und ermutigt Schüler:innen dazu, diese verstärkt zu nutzen, um unternehmerisches Talent zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Die besondere Bedeutung von YEEP liegt in seiner Fähigkeit, nicht nur einzelne Schüler:innen zu unterstützen, sondern auch eine nachhaltige Veränderung im Bildungssystem herbeizuführen. Das Programm hat das Potenzial, die Chancengleichheit in der Bildung zu verbessern und die unternehmerische Kultur in Schulen zu stärken.

YEEP zeichnet sich durch innovative und praxisorientierte Ansätze aus. In den Applied Learning-Formaten leiten erfahrene Expert:innen aus der Industrie und Wissenschaft intensive Workshops an, in denen realitätsnahe Beispiele genutzt werden, um Teilnehmende in neuen Methoden und Vorgehensweisen zu befähigen. Darüber hinaus bieten Top-Insights in Form von Exkursionen und Vor-Ort-Unternehmensbesuchen den Teilnehmenden die Gelegenheit, frische Impulse zu erhalten und Fachexpert:innen Fragen zu stellen.

Durch den Career Support von erstklassigen, zugeordneten Mentor:innen und Beratungsangeboten unterstützen wir die individuellen Karrierepfade unserer Teilnehmenden. Die gemeinsamen Erlebnisse bei unseren Events und beim moderierten Peer Learning schaffen eine motivierte Gemeinschaft von Talenten, die sich gegenseitig unterstützen und inspirieren. Die gezielten Angebote, einschließlich Veranstaltungen aus dem Gründermotor-Ökosystem und unserer Partner:innen, ermöglichen es den Teilnehmenden, ein starkes berufliches Netzwerk aufzubauen.

 

Hintergründe des Projektes

Im Spätjahr 2023 haben sich das ENI, die Karl Schlecht Stiftung und die Vector Stiftung zusammengeschlossen, um mit YEEP noch gezielter Schultalente im Bereich Unternehmertum passgenau fördern zu können. Dabei sind die Stiftungen nicht nur Förderer, sondern auch enge Austauschpartner und Mitgestalter. Weitere Kollaborationspartner bei der Umsetzung des Projektes sind die Hochschule der Medien und die Gründermotor Plattform. Diese Public Private Partnership setzt sich aus der gemeinwohlorientierten Gründermotor GmbH und der öffentlich finanzierten Landesinitiative Gründermotor zusammen. Auf dieser Plattform werden öffentliche und private Mittel nachhaltig eingesetzt, um das baden-württembergische Startup-Ökosystem zu entwickeln. Mit diesen und vielen weiteren Partnern freuen wir uns darauf, Entrepreneurship Education noch besser in der schulischen Bildung zu verankern und Synergien aus dem ganzen Land zu nutzen.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Aziza Lichtner

Aziza Lichtner

 

Wiss. Mitarbeiterin

Zum Seitenanfang