Bild von Prof. Dr. Nils Högsdal

1. Mai 2021

Drei Fragen an Prof. Dr. Nils Högsdal

"Drei Fragen an..." ist ein Format des regelmäßig erscheinenden Newsletters für Startup & Entrepreneurship an der Universität Stuttgart. Hier stellen sich Akteure aus dem Ökosystem der Universität Stuttgart vor, berichten von ihren Erfahrungen mit dem Thema "Startup und Entrepreneurship" und verraten Tipps für Gründungsinteressierte.

1. Bitte stellen Sie sich und Ihre momentane Tätigkeit kurz vor.

Ich habe seit 2012 eine Professur für Corporate Finance und Entrepreneurship an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Gleichzeitig verantworte ich als Prorektor Innovation u.a. die Startup Themen an unserer Hochschule im Rektorat. Neben der Lehre und Forschung bringe ich mich mit Begeisterung in die Startup Szene ein, u.a. als Gastgeber für Veranstaltungen wie dem Startup Weekend wie auch als Investor und Mentor in Startups.

 

2. Wie sind Sie zum Thema "Entrepreneurship" gekommen?

Ich habe selbst direkt aus der Uni heraus ein Unternehmen mitgegründet und von 2000 – 2012 in unterschiedlichen Funktionen begleitet. In dieser Zeit habe ich unter anderem den deutschlandweiten Schülerwettbewerb „Jugend Gründet“ für das BMBF mitkonzipiert. Seitdem begleite ich die jeweiligen Gewinner als Mentor und reise vor allem mit ihnen ins Silicon Valley. So habe ich u.a. LinkedIn und Tesla besucht als es noch kleine Hinterhof- bzw. Garagenunternehmen waren.

 

3. Welchen Tipp würden Sie gründungsbegeisterten Studierenden mitgeben, die sich im Moment überlegen zu gründen oder bereits erste Schritte in Richtung Selbstständigkeit unternommen haben?

Auch wenn es abgedroschen klingt: seht es als Projekt mit Meilensteinen und viel Raum zum Experimentieren. Wer mit dieser Einstellung rangeht kann nicht scheitern, sondern nur lernen und die Erfolgsaussichten sind deutlich höher als so mancher selbsternannt Experte behauptet.

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Melanie Minderjahn
M. A.

Melanie Minderjahn

Wiss. Mitarbeiterin, Referentin für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Zum Seitenanfang